FANDOM


Sonic (auch Sonic the Hedgehog, jap. ソニック・ザ・ヘッジホッグ, Sonikku za hejjihoggu, zu deutsch „Sonic der Igel“) ist eine Computerspielserie, die von Sega seit 1991 und später auch vom Sonic Team entwickelt wird. Sie ist der Nachfolger der Alex-Kidd-Reihe. Die Spiele gehören größtenteils zum Genre Jump ’n’ Run. Die namensgebende Spielfigur ist Sonic.

Sonic the Hedgehog Bearbeiten

1991 veröffentlichte Sega Sonics Debütspiel Sonic the Hedgehog. Das für das Mega Drive erschienene Spiel diente als Leistungs- und Geschwindigkeitdemonstration der damals neuen Spielkonsole. Wenig später erschien auch eine Version für Master System und Game Gear.

Die Handlung des Spiels besteht darin, dass der verrückte Wissenschaftler Dr. Ivo Robotnik (in Japan und später auch international Dr. Eggman genannt) die auf Sonics Planeten lebenden Tiere in bösartigen Robotern gefangen hält, um sie als Sklaven für seine Weltherrschaftspläne zu missbrauchen. Nur Sonic ist ihm gewachsen, um die Tiere wieder zu befreien, weswegen er auch Dr. Robotnik bis zu seiner stählernen Festung Scrap Brain verfolgt und ihn dort zunächst auch besiegt. Unterwegs kann Sonic sechs geheime Chaos-Smaragde (engl. Chaos emeralds)[1] einsammeln, die, so sie eingesammelt wurden, dem Spieler ein alternatives Ende bieten.